Zurück

Warum nicht einfach Fensterlüftung?

Um bei den heute dichten Gebäudehüllen eine ausreichende Fensterlüftung für den hygienischen Luftwechsel sicherzustellen, ist ein erheblicher Aufwand notwendig. Für den vollständigen und kontinuierlichen Luftwechsel müsste täglich alle 2 Stunden bei komplett geöffneten Fenstern für 5 Minuten quer gelüftet werden. Für den Bewohner ist dies ein aufwendiges und schwer umsetzbares Szenario.

Gegenüber der Fensterlüftung bietet die kontrollierte Wohnraumlüftung entscheidende Vorteile:

  • kontinuierlich, in gleichbleibender Menge und Geschwindigkeit zuströmende, gefilterte Frischluft
  • keine Zugluft
  • keine Lärmbelästigung durch geöffnete Fenster
  • permanente Raumentfeuchtung zur Schimmelpilzvermeidung