Zurück

Nikolausaktion bei FRÄNKISCHE

Für ein Stück Normalität in Zeiten von Corona. Zwar konnte der Nikolaus in diesem Jahr Corona-bedingt nicht persönlich bei FRÄNKISCHE vorbeikommen, die jahrzehntelange Tradition der Familie Kirchner wurde trotzdem fortgeführt.

Leider zählt der Nikolaus wegen seines hohen Alters zur Risikogruppe. Deshalb, und auch um die Gesundheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familien zu schützen, wurde die Tradition der Nikolausfeier in diesem Jahr etwas abgewandelt.
Denn glücklicherweise hat der Nikolaus trotz Corona an die Mitarbeiterkinder gedacht und einige Geschenke beim Königsberger Familienunternehmen abgegeben, die dank fleißiger Helfer über die Eltern in den Händen der Kinder landeten.
„Für Kinder ist die aktuelle Situation besonders schwer. Deshalb war es uns wichtig, ihnen auch und gerade in diesem Jahr eine Freude zu machen“, so Otto Kirchner, Geschäftsführender Gesellschafter von FRÄNKISCHE.
So musste zwar auf gemeinsames Singen und ein persönliches Treffen mit dem Nikolaus verzichtet werden, auf viele leuchtende Kinderaugen jedoch nicht. Als kleines Dankeschön malten die Kinder dem Nikolaus fleißig weihnachtliche Bilder.

Ansprachepartner

Frauke Barnofsky
FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG
Leiterin Interne Kommunikation & PR
Telefon+49 9525 88-2393
frauke.barnofsky@fraenkische.de