DE

Zurück

FRÄNKISCHE Industrial Pipes liefert Beatmungsschläuche

Aufgrund der Corona-Pandemie steigt die Nachfrage nach medizinischen Geräten.
In den letzten Wochen wird immer deutlicher, dass Kliniken weltweit mit massiven Engpässen zu kämpfen haben, oder es werden. Schutzausrüstungen und Beatmungsgeräte stehen nicht in ausreichender Menge zur Verfügung. Der internationale Zulieferer FRÄNKISCHE Industrial Pipes (FIP) reagiert und stellt seine Produktionsanlagen für die Fertigung von Beatmungsschläuchen um, welche bislang nur in geringer Stückzahl gefertigt wurden.

„Mit der Produktion von Wellrohren, die den medizinischen Standard erfüllen, haben wir bereits langjährige Erfahrung“, so Stefan Ickler (Director Business Segment Industry).

Die Wellrohre, die in der Medizintechnik eingesetzt werden, sind emissionsfrei, geruchsneutral und werden selbstverständlich nach einem hohen hygienischen Standard produziert und verpackt. Die Lösungssysteme von FRÄNKISCHE finden aktuell in Beatmungs- und Narkosegeräten sowie in der Colontherapie ihre Anwendung.

Ansprechpartner

Frauke Barnofsky
FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG
Leiterin Interne Kommunikation & PR
Tel. +49 9525 88-2393
frauke.barnofsky@fraenkische.de