Für Beratungsanfragen nutzen wir Drittanbieter, welche persönliche Daten über Ihre Aktivität sammeln. Um die Beratungsfunktion auf unserer Website nutzen zu können, stimmen Sie bitte dauerhaft den Cookies der Kategorie "Marketing" zu, indem Sie "Dauerhaft akzeptieren" klicken. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dauerhaft akzeptieren

Ihre Cookie-Einwilligung ändern

Ihr Webbrowser ist veraltet.

Um den vollen Funktionsumfang unserer Website nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Zurück zur Übersicht

Für eine umweltschonende Elektroinfrastruktur

Für eine umweltschonende Elektroinfrastruktur
Für eine umweltschonende Elektroinfrastruktur

Verantwortungsvoll und vorausschauend: FRÄNKISCHE verspricht mit der Produktreihe co2ntrol Nachhaltigkeit im Bauwesen. Jetzt erweitert das Familienunternehmen sein zukunftssicheres Portfolio an ökobilanzierten Elektroinstallationsrohren. Das biegsame Kabelschutzrohr Kabuflex R plus Typ 750 trägt die Umwelt-Produktdeklaration Typ III – zertifiziert vom Institut für Bauen und Umwelt e.V. (IBU). Vor allem für den erdverlegten Kabelschutz und Gebäudeeinführungen, aber auch für den Ausbau der Infrastruktur für E-Mobilität ist das Rohr gefragt.

CO2-Ausstoß reduzieren, fossile Rohstoffe sparen, Abfallaufkommen senken – nachhaltiges Handeln wird auch im Bauwesen als Leitbild zunehmend wichtiger.

Das genormte IBU-Umweltzeichen Typ III belegt alle Eigenschaften, die für die Nachhaltigkeit von Bauprodukten relevant sind. Diese Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration, kurz EPD) ist eine wichtige Basis für die Ökobilanz eines Gebäudes. Vergeben wird das Ökolabel vom Institut für Bauen und Umwelt e.V. (IBU), einer Initiative von Herstellern der Baustoffindustrie, die sich der Nachhaltigkeit im Bauwesen verpflichtet hat.

Nach bereits zwei ökobilanzierten Elektroinstallationsrohren erhält FRÄNKISCHE die Zertifizierung nun für ein drittes: Das Kabelschutzrohr Kabuflex R plus Typ 750 reiht sich in die umweltfreundliche Produktreihe ein. Damit baut der erste Anbieter ökobilanzierter Elektroinstallationsrohre den Weg in eine nachhaltigere Zukunft weiter aus.

Zertifizierung berücksichtigt gesamten Produkt-Lebensweg

„Die EPD erfordert eine Prüfung durch unabhängige Dritte und liefert transparente und wissenschaftlich fundiert erhobene Daten über die Inhaltsstoffe und Umwelteinflüsse unserer ökobilanzierten Rohre“, erklärt Darja Meier, Produktmanagerin im Geschäftsbereich Elektro Systeme bei FRÄNKISCHE. „Wir sind stolz, erneut eine derart wertvolle Zertifizierung zu erhalten.“ Das Institut für Bauen und Umwelt e.V. berücksichtigt für die EPD den gesamten Lebenszyklus des Produkts. Die Prüfung erfolgt nach den Normen ISO 14025, ISO 21930 und DIN EN 15804.

Ökobilanzierter, zuverlässiger Kabelschutz von FRÄNKISCHE

FRÄNKISCHE setzt bei der Herstellung der ökobilanzierten Rohre auf recycelten Kunststoff. Durch den Einsatz von Regeneraten werden bei der Produktlinie bis zu 47 Prozent CO2 eingespart und bis zu 60 Prozent weniger fossile Rohstoffe verbraucht. Was während der Produktion an „Abfall“ anfällt, wird weiterverwendet. „Mit unseren ökobilanzierten Rohren beweisen wir, dass sich Kunststoff und Nachhaltigkeit nicht widersprechen. Auf einen verantwortungsvollen Umgang mit dem hochwertigen Material kommt es an“, sagt Darja Meier.

Das Kabuflex R plus Typ 750 ist biegsam, besitzt eine verbesserte Stabilität und eine sehr hohe Druckfestigkeit. Es findet Anwendung im Erdreich bei erhöhten Druckbelastungen, z.B. bei Minderüberdeckungen unter Straßen und Plätzen, sowie in Beton bei der Hauseinführung durch die Bodenplatte oder Wand. Dank der Verbundbauweise mit optimierter grüner Innenschicht lassen sich Strom- und Datenkabel schnell einziehen. Ausgeliefert wird das halogenfreie Produkt mit einer Einzugsschnur sowie einer sanddichten transparenten Muffe. Erhältlich ist es in den Nennweiten 75, 110, 125, 160 sowie der neuen Größe 90.

Nachhaltige Leitungsinfrastruktur für Mobilitätswende

FRÄNKISCHE leistet mit dem Rohr einen weiteren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen sowie auch für die Elektromobilität. „Mit dem Kabuflex R plus Typ 750 sind wir Innovationstreiber im Bereich der Elektroinstallations-Leerrohre. Das Rohr schont nicht nur die Umwelt, sondern schafft wichtige infrastrukturelle Voraussetzungen für die Umsetzung neuer Technologien wie der E-Mobilität“, sagt Darja Meier. Aufgrund seiner hochwertigen Materialbeschaffenheit erfüllt es alle Voraussetzungen für eine sichere und umweltfreundliche Leitungsinfrastruktur: Ladepunkte lassen sich schnell, einfach und ggf. nachträglich errichten.

FRÄNKISCHE ergänzt mit dem Kabuflex R plus Typ 750 die umweltschonende Reihe an Elektroinstallationsrohren. Auch für dieses Rohr erhält der erste Anbieter ökobilanzierter Elektroinstallationsrohre vom Institut Bauen und Umwelt e.V. die Umwelt-Produktdeklaration Typ III und bereichert damit erneut das Angebot ökologisch nachhaltiger und unabhängig zertifizierter Bauprodukte.