Zurück

Neue Verschraubungen für alle IP-Klassen

Mit FIPLOCK®ONE hat FRÄNKISCHE Industrial Pipes eine vormontierte Verschraubung entwickelt, die für alle Anwendungen passt und die IP-Schutzklassen 66 bis 69 erfüllt. Zwei neue Produktgruppen – die Zugent-lastungs-Verschraubung AZPA sowie die Innengewinde-Verschraubung AFPA – ergänzen ab 2019 das Verbindungs-Sortiment aus dem Kabel-schutz-Programm FIPSYSTEMS®.

Die gerade Innengewinde-Verschraubung FIPLOCK®ONE AFPA ist aus speziell modifiziertem Polyamid (PA) 6 gefertigt und deckt den Temperaturbereich von -50 bis +120 °C ab. Je nach Ausführung sind die Fittinge in den Farben Schwarz und Grau sowie in den Nennweiten 7 bis 48 erhältlich. Die kompakte AFPA gibt es mit zahlreichen Anschlussgewinden, etwa mit metrischem Innengewinde, PG-Metall-Innengewinde aus vernickeltem Messing oder UNEF/UNS/UN-Innengewinde, passend zu zahlreichen Standard-Rundsteckern. „Durch den direkten Anschluss des Wellrohrs an den Rundstecker sind Kabel und Leitungen bereits unmittelbar ab dem Stecker geschützt“, erklärt René Hofmann, Produkt-manager Industrieanwendungen bei FRÄNKISCHE Industrial Pipes. Alle Versio-nen der platzsparenden Verschraubung erfüllen die IP-Schutzklassen IP66 bis IP69.

Für die Zugentlastung: FIPLOCK®ONE AZPA

Die Produktfamilie FIPLOCK®ONE AZPA dient mit ihrer integrierten SKINTOP®-Kabelverschraubung der zusätzlichen Zugentlastung von Kabeln und Leitern. Da die Zugkräfte nicht auf die Kontakte weitergeleitet werden, sind Kabel und Leitungen in der Verschraubung reißfest gesichert. „Unsere neuen AZPA-Komponenten erhöhen die Anwendungs-Sicherheit, indem sie die absolut dichte Kabelführung garantieren. Vor allem im Maschinenbau und im Außenbereich der Bahntechnik ist das von großem Vorteil“, erläutert René Hofmann.

Die bereits eingebauten Kabelverschraubungen bestehen aus speziell modifi-ziertem PA 6 oder vernickeltem Messing. AZPA-Fittinge sind mit verschiedenen Anschlussgewinden, etwa PG- und NPT-Gewinde sowie metrischem Metall-Kurz- und Langgewinde erhältlich. Je nach Variante sind sie in den Nennweiten 10 bis 48 sowie in den Farben Schwarz und Grau lieferbar.

Wie alle FIPLOCK®ONE-Produkte erfüllt auch die AZPA-Familie alle IP-Schutzklassen bis IP69 und hält höchsten Ausreißkräften in Verbindung mit Wellrohren stand. Die Verschraubungen sind witterungsbeständig, für Tempera-turen von -50 bis +120 °C ausgelegt und schlagfest. Außerdem meistern sie hohe dynamische Belastungen und genügen höchsten Brandschutzstandards.

AZPA-C: Click-Anschluss für Front-Montage

Mit ihrem Click-Anschluss eignet sich die Anschlussverschraubung in der Ver-sion AZPA-C auch für metrische Blech-Durchgangslöcher. Besonders an schwer zugänglichen Stellen, wo keine Gegenmutter an der Rückseite gesetzt werden kann, profitieren Anwender von der ausschließlichen Front-Montage: Sie stecken die Kabelverschraubung an der Vorderseite ein, arretieren sie durch einen Klick und drehen sie abschließend fest.

Einfacher Kabelschutz mit FIPSYSTEMS®

Die FIPSYSTEMS®-Schutzprodukte von FRÄNKISCHE Industrial Pipes verein-fachen die Welt des Kabelschutzes in den Anwendungsbereichen Industrie, Bahntechnik, Schiffbau, Robotik, Chemie und Erneuerbare Energien. Innerhalb des Kabelschutz-Sortiments verbinden die vormontierten Verschraubungen FIPLOCK®ONE zuverlässig FIPLOCK®-Wellrohre mit Fein- und Grobprofil in den Nennweiten 7 bis 48 miteinander. Dabei stellt die vorinstallierte Dichtung im Verschraubungskörper eine sichere Verbindung her – eine Verschraubung für jede Anwendung in den IP-Schutzklassen von 66 bis 69.

Wer das nicht-metallische FIP-Kabelschutz-System einsetzt, reduziert langfristig seine Kosten: „One fits all – nur noch eine Verschraubung für alle Einsatzbe-reiche zu benötigen, vereinfacht die Produktauswahl und verringert den Lage-rungsaufwand beim Nutzer. Außerdem erleichtern unsere vormontierten und montagefertigen Produkte das Handling und den Einbau vor Ort“, fasst der Produktmanager zusammen.

Höchster IP-Schutz mit FIPLOCK®ONE

Die Produktlinie FIPLOCK®ONE umfasst neben den beiden Neuentwicklungen AFPA und AZPA ein umfangreiches Sortiment an geraden Verschraubungen, Verschraubungen im Winkel 45° und im Bogenwinkel 90° sowie anderen Ver-bindern. Alle Gewinde-Varianten sind in Kunststoff- und Metall-Ausführungen sowie mit verschiedenen Anschlüssen erhältlich.
Der T-Verteiler ATPA sowie der Y-Verteiler AYPA für Leitungsabgänge sind dank des neuen 360°-Verriegelungssystems und der innenliegenden Rohrdich-tungen absolut staub- und wasserdicht. Sie erfüllen als erste Verteiler-Produkte in Verbindung mit den FIPLOCK®-Wellrohren die höchstmögliche Schutzklasse IP69.

Der T-Adapter ATPA-CA, ebenfalls mit dem 360°-Verriegelungsmechanismus ausgestattet, wird bereits fertig konfektioniert geliefert. Der stabile Adapter lässt sich individuell positionieren, direkt in Serie montieren und mit anderen FIPLOCK®ONE-Fittingen kombinieren. Der Rohrreduzierer ARPA ermöglicht Übergänge auf kleinere Wellrohr-Nennweiten, der Rohrverbinder AIPA verbindet glatte metrische oder Panzerrohre mit flexiblen Wellrohren.

Weitere Informationen unter www.fipsystems.com.