Für Beratungsanfragen nutzen wir Drittanbieter, welche persönliche Daten über Ihre Aktivität sammeln. Um die Beratungsfunktion auf unserer Website nutzen zu können, stimmen Sie bitte dauerhaft den Cookies der Kategorie "Marketing" zu, indem Sie "Dauerhaft akzeptieren" klicken. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dauerhaft akzeptieren

Ihre Cookie-Einwilligung ändern

Ihr Webbrowser ist veraltet.

Um den vollen Funktionsumfang unserer Website nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Zurück

Lagerhalle Raiffeisen, Sehnde - RigoCollect Löschwasserbehälter

Regenwasserbewirtschaftung
Lagerhalle Raiffeisen, Sehnde - RigoCollect Löschwasserbehälter
Lagerhalle Raiffeisen, Sehnde - RigoCollect Löschwasserbehälter
Lagerhalle Raiffeisen, Sehnde - RigoCollect Löschwasserbehälter
Lagerhalle Raiffeisen, Sehnde - RigoCollect Löschwasserbehälter

Auftraggeber/Bauherr:
Raiffeisen Warengenossenschaft Osthannover eG

Bauunternehmen:
Fa. Giesemann GmbH
Hunäusstr.2, 31234 Edemissen

Um für die neu geplante Halle des Lagers der Raiffeisen GmbH am Standort in Sehnde den Brandschutz zu gewährleisten, wurde im Zuge der Baugenehmigung ein Löschwasservorrat von 80 m³ gefordert. Aufgrund der etwas abgelegenen Lage am Stadtrand von Sehnde, sollte dies in einem unterirdischen Behälter direkt auf dem Gelände verwirklicht werden. Vorteile bezüglich Bauzeit, baulichem Aufwand, Zugänglichkeit und Kosten machten die Entscheidung für eine RigoCollect - Anlage, gegenüber anderen
Bauweisen wie z. B. einem Betonbehälter, einfach. Aufgrund von immer wieder auftretendem Schichtenwasser war insbesonders die kurze Bauzeit ein bedeutender Vorteil.

Löschwasserbehälter RigoCollect:

Die Ausführung erfolgte als RigoCollect System, bestehend aus Rigofill inspect - Blöcken und QuadroControl - Schächten, abgedichtet mit einer Kunststoffdichtungsbahn (KDB).
Auf die geplante Grundfläche des Löschwasserbevorratungsbeckens wurden die Rigolenfüllkörper 3-lagig eingebaut, mit PE - Dichtungsbahn ummantelt und auf Dichtigkeit geprüft. Die modulare Bauweise ermöglicht eine flexible Gestaltung der Geometrie des Behälters. Durch den in den Blöcken integrierten Inspektionstunnel und der Zugänglichkeit über die Systemschächte, ist die Anlage mit TV-Inspektionstechnik vollständig befahrbar und inspizierbar. Zur Revision oder Reinigung muss nicht in den Behälter eingestiegen werden.

Produkte zu dieser Referenz

Downloads zu dieser Referenz