Deutschland

Einsatzbereiche

alpex-gas ist ausschließlich für die Erdgasinstallation in Deutschland nach DVGW TRGI 2008 für den Bereich nach der Hauptabsperreinrichtung (HAE) bis zum Geräteübergang geeignet.

Die Verwendung in anderen Ländern ist nicht zugelassen. alpex-gas Artikel, die außerhalb Deutschlands vertrieben werden, dürfen wegen fehlender Zulassung nicht in Deutschland eingesetzt werden. alpex-gas kann für Gasinnenleitungen, Gasgeräteanschlussleitungen und als erdverlegte Leitung (nur zum Anschluss von Gasgeräten zur Verwendung im Freien) eingesetzt werden. Die Verlegung des alpex-gas Systems als Außenleitung ist nicht zulässig.

Betriebstemperatur

–20 bis +60 °C

Max. Betriebsdruck

Niederdruck bis 100 mbar

Medien

alpex-gas darf ausschließlich mit odorierten Erdgas H und L nach dem DVGW Arbeitsblatt G 260 betrieben werden. Andere flüssige oder gasförmige Medien wie z.B. Flüssiggas sind nicht zulässig.

Installation in Gebäuden

Das alpex-gas System ist für die Verlegung von Erdgasinstallationen in Gebäuden ab der Hauptabsperreinrichtung (HAE) als Aufputz-, Unterputz-, Steigleitung sowie in Schächten unter Berücksichtigung der Verlegerichtlinien, der DVGW-TRGI 2008, der Technischen Regelwerke sowie der allgemein anerkannten Regeln der Technik bis zum Geräteanschluss geeignet.
Bei mehreren Gasgeräteanschlüssen ist ausschließlich der alpex-gas Gasverteiler zur Verteilung der Leitungssysteme zu verwenden.

Installation im Erdreich

Das alpex-gas System ist lt. DVGW-TRGI 2008 nur unter der Voraussetzung für die Verlegung von Erdgasinstallationen im Erdreich geeignet, dass das Leitungssystem von der Gebäudeinstallation aus nur zu einem Gasgerät führt.
Das anzuschließende Gasgerät darf in diesem Fall nur zur Verwendung im Freien gedacht sein. Weitere oder anders gestaltete Installationen im Erdreich sind nicht zulässig.

Pressverbindungen

alpex-gas Pressverbindungen sind dauerhaft dicht und somit für die Unterputzinstallation zugelassen. Die Fittings müssen gegen Außenkorrosion geschützt werden.

Gewindeverbindungen

Die Gewindedichtmittel müssen der jeweiligen Anwendung entsprechen.
Bei Gewindeverbindungen wird Hanf als Dichtmittel empfohlen, mit einer dafür zugelassenen Dichtpaste.
Für die Gasinstallation sind nur die vom DVGW geprüften und zugelassenen Dichtmittel zu verwenden.

Baustoffklasse

Das alpex-gas System entspricht der Baustoffklasse B2 (normal entflammbar) nach DIN 4102.

Zulassung

alpex-gas DVGW DG-8505BS0502