Deutschland

Tag der Ausbildung

Der 3. Tag der Ausbildung bei FRÄNKISCHE in Königsberg begeisterte nicht nur die Besucher.
Auszubildende und Studenten informierten über Ausbildungsberufe und Duales Studium.
An verschiedenen Praxis-Stationen wie dem Schweißen...
...konnten die jungen Besucher ihr technisches Geschick beweisen.
1
 / 11
Vergrößern

Ausbildungstag bei FRÄNKISCHE

Mehr als 550 Besucher kamen am Samstag, den 25. Juli 2015 zum 3. Tag der Ausbildung auf das Firmengelände von FRÄNKISCHE in Königsberg.

Technik-Stationen, Schweiß-Challenge, Lagerlogistik-Parcours und vieles mehr: das Programm, das FRÄNKISCHE dem potentiellen Nachwuchs im Rahmen von FSGD (Fränkische sucht genau Dich) bot, war so umfang- wie abwechslungsreich. Vor und in der Ausbildungswerkstatt waren Stationen zum Mitmachen aufgebaut – wer mindestens drei der sechs Herausforderungen meisterte, nahm an einer Kartenverlosung für den Europa-Park teil und erhielt einen „Recall-Zettel“ für die Bewerbungsunterlagen.

Auszubildende aller Lehrjahre informierten über das Produktsortiment von FRÄNKISCHE sowie über die angebotenen Ausbildungsberufe - Industriemechaniker/-in, Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Maschinen- und Anlagenführer/-in, Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Industrie- und Informatikkaufmann/-frau – und dualen Studiengänge. Zudem erhielten die Schülerinnen und Schüler beim Bewerbungsmappen-Check Tipps, wie sie ihre Unterlagen optimieren können.

Erstmals informierte auch die Werkfeuerwehr über ihre Arbeit und präsentierte ihren neuesten Einsatzwagen. Musikalisch umrahmt wurde der Tag der Ausbildung von DJ Calibra und mehreren Percussion-Einlagen, bei denen sowohl Besucher als auch Azubis mitmachten.

„Wir wollen die jungen Menschen nicht nur über ihre Möglichkeiten informieren, sondern sie für das Unternehmen begeistern und gewinnen“, fasst Katharina Hoff, Leiterin Aus- und Weiterbildung, zusammen. „Auch wenn wir heute noch keine Probleme haben, Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerbern zu besetzen, stellen wir schon jetzt die Weichen für die Zukunft.“