Deutschland

Informatikkaufmann/frau

Informatikkaufmann/frau
Informatikkaufleute lernen, durch betriebswirtschaftliches Know-how, Arbeitsabläufe im Unternehmen EDV-technisch zu optimieren. Dabei werden Angebote eingeholt und verglichen, Einkäufe abgewickelt, Produkte installiert und Mitarbeiter als Anwender geschult.

Ferner werden in Projektarbeiten genaue Bedarfe ermittelt und recherchiert, mit welchen technischen Lösungen diese optimal gedeckt werden können. Dabei wird nach Budgetvorgaben gearbeitet.

In der Ausbildung wird daher neben IT-Kenntnissen auch Wissen über Geschäfts und Leistungsprozesse, Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken vermittelt. Das permanente Betreuen der installierten Systemlösungen, deren Optimierung und qualitätssichernde Maßnahmen runden das Tätigkeitsprofil ab.

Berufsanforderungen

  • Mittlere Reife (Realschule)
  • Gute bis sehr gute Noten in Mathematik und Informatik
  • Gute Englischkenntnisse
  • Großes Interesse am Umgang mit dem PC und an kaufmännischen Zusammenhängen
  • Logisches Denkvermögen
  • Freude am Kommunizieren mit Kunden (auch intern) und Lieferanten
  • Sorgfalt und Ausdauer
  • Eigenständiges und teamorientiertes Arbeiten

Möglicher späterer Tätigkeitsbereich

Der Einsatz erfolgt in unserem Unternehmen im Zentralbereich Informationstechnologie, als Serviceeinheit und Verbindungsglied zwischen den Anforderungen der Abteilungen und Realisierung der informations- und telekommunikationstechnischen Umsetzung.

Mögliche Weiterbildungen

  • Betriebswirt/in Informationsverarbeitung
  • Fachwirt/in Computermanagement
  • Weiterbildung zum/zur Programmierer/in
  • Web Designer/in