Gebäudeeinführung

Gebäudeeinführung

Kabelnetzbetreiber legen bei Anschlüssen an das Niederspannungsnetz strenge Vorgaben für die Hauseinführung fest und fordern normgerechte Systeme zur Bauwerksdurchdringung. Mit dem Kabuflex System sichert FRÄNKISCHE die gas- und druckwasserdichte Gebäudeeinführung von Energie- und Kommunikationskabeln. Das System setzt sich aus dem Kabelschutzrohr Kabuflex R plus Typ 750, der Innendichtung Kabu-IN DD und der bewährten Pressringdichtung Kabu-Seal oder dem Mauerkragen-Set zusammen.

Nutzen Handwerker die Produkte des Kabuflex Systems bei der Hauseinführung, erzielen sie die von den Netzbetreibern geforderte Druckdichtigkeit. Das Kabuflex System zur gas- und druckwasserdichten Gebäudedurchdringung ist erfolgreich auf 1,5 bar getestet. Damit erfüllen wir die strengen Vorgaben von Stromnetzbetreibern zur Mindestdruckdichtigkeit bei Hauseinführungen.

Aufgrund der optimierten grünen Innenschicht lassen sich Kabel, Strom und Versorgungsleitungen problemlos einziehen. Speziell für die Durchführung bei Betonbodenplatten an Gebäuden eignet sich das biegsame Kabelschutzrohr Kabuflex R plus Typ 750. Das halogenfreie Verbundrohr zur Gebäudeeinführung ist durch höheren Materialeinsatz besonders druckfest und stabil.

Produkte

Sichere Durchführung in Gebäuden mit und ohne Keller - geprüfte Dichtheit nach DVGW VP 601

Wandeinführung bei unterkellerten Gebäuden
Wandeinführung bei unterkellerten Gebäuden

Zum Einbau in Kernlochbohrungen oder Futterrohre

 

Zugelassene Produkte:

 

  • Kabuflex R plus Typ 750
  • Kabu-Seal
  • Kabu-IN DD
  • Endkappe SD (zum Kabelschutz im Rohrgraben)
Bodenplatteneinführung bei nicht unterkellerten Gebäuden
Bodenplatteneinführung bei nicht unterkellerten Gebäuden

Zum Einbau in noch zu erstellende Bauwerke aus Beton

Zugelassene Produkte:

 

  • Kabuflex R plus Typ 750
  • Mauerkragen-Set
  • Kabu-IN DD
  • Endkappe SD (zum Kabelschutz im Rohrgraben)

Downloads