Für Beratungsanfragen nutzen wir Drittanbieter, welche persönliche Daten über Ihre Aktivität sammeln. Um die Beratungsfunktion auf unserer Website nutzen zu können, stimmen Sie bitte dauerhaft den Cookies der Kategorie "Marketing" zu, indem Sie "Dauerhaft akzeptieren" klicken. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dauerhaft akzeptieren

Ihre Cookie-Einwilligung ändern

Ihr Webbrowser ist veraltet.

Um den vollen Funktionsumfang unserer Website nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Zurück

alpex-Komplettlösung für den Wandanschluss

alpex-Komplettlösung für den Wandanschluss
alpex-Komplettlösung für den Wandanschluss
alpex-Komplettlösung für den Wandanschluss
alpex-Komplettlösung für den Wandanschluss
alpex-Komplettlösung für den Wandanschluss

Der neue alpex Wandanschluss von FRÄNKISCHE ist eine montagefreundliche und zeitsparende Lösung, um Wandwinkel für den Trinkwasseranschluss von Waschbecken, Duschen und Badewannen zu befestigen. Die neu entwickelte alpex Montageplatte ist nun als erste auf dem Markt aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Einzigartig und besonders praxisfreundlich sind die mitgelieferten Universal-Schrauben, die sich auf gleich drei Arten fixieren lassen. Die Wandwinkel können mit der neuen 360°-Befestigungsmöglichkeit flexibel positioniert werden. Der neue Siphon-Fix sowie die alpex Abdichtung, die gleichzeitig dem Schallschutz dient, vervollständigen das Wandanschluss-System.

 

Sollen Trinkwasser-Leitungen für Waschbecken, Dusche und Badewanne, aber auch für Waschmaschinen- oder sonstige Einzelanschlüsse verlegt werden, können SHK-Handwerker künftig auf den neuen alpex Wandanschluss von FRÄNKISCHE zurückgreifen. Die Anschlussplatte für Wandwinkel deckt jede Eventualität in der Installation ab und lässt Monteuren flexible Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Leicht und stabil: glasfaserverstärkter Kunststoff

Die überarbeitete alpex Montageplatte ist bislang einmalig: Sie wird aus einem besonderen, glasfaserverstärkten Kunststoff hergestellt. So ist sie leichter als herkömmliche Schienen und darüber hinaus korrosionsbeständig. Dennoch ist das Material durch die spezielle Konstruktion so verwindungssteif wie Metall, sodass die neue Platte genauso stabil und sicher ist wie Montageschienen aus verzinktem Stahl.

 

360°-Befestigung der Wandwinkel

Besonders praxisfreundlich ist die große, deutliche Beschriftung der Montageabstände 84, 120 und 150. Da die Befestigungslöcher in drei Vollkreisen vorgegeben sind, sieht der Installateur auf den ersten Blick und ohne nachzumessen, wo er die Wandwinkel festschrauben muss. Das ermöglicht eine sichere und schnelle Montage.

Extra variabel und anwenderfreundlich ist die Befestigungsmöglichkeit der Anschlusskomponenten: Sie können in verschiedenen Winkeln einer kompletten 360°-Drehung festgeschraubt werden und nicht – wie häufig üblich – nur in einem Dreiviertel-Kreis bewegt werden. „Der Installateur kann den Wandwinkel in 30°-Schritten so ausrichten, wie er ihn braucht, um sein gewünschtes Installationslayout zu realisieren. So kann er zum Beispiel die Warmwasserleitung senkrecht nach oben und die Kaltwasserleitung gerade nach unten führen, um hygienisch sauber und auf dem neuesten Stand zu arbeiten“, erklärt Rudi Geier, Produktmanager Rohrleitungssysteme im Geschäftsbereich Haustechnik bei FRÄNKISCHE.

 

Eine Kombischraube – drei Befestigungsmöglichkeiten

Sind Wandwinkel oder Doppelwandwinkel wie gewünscht positioniert, kommt die einzigartige, extra für FRÄNKISCHE entwickelte Kombischraube zum Einsatz: Sie hat für eine möglichst rasche und einfache Montage gleich drei Befestigungsmöglichkeiten. Handwerker können die mitgelieferte Universal-Schraube mit dem Werkzeug festziehen, das sie gerade zur Hand haben, denn der Schraubenkopf passt für Schlüsselweite 6, Kreuzschlitz Z 2 sowie Bithalter ¼‘‘.

 

Flexibel reagieren mit dem Siphon-Fix

Der neue Siphon-Fix stellt die variable Abwasserbefestigung sicher: Die Halterung auf der Montageplatte nimmt die Gewindestange für die Siphon-Befestigung auf. In der Höhe richtet der SHK-Handwerker den Siphon flexibel aus und schafft bei einem tieferen Wandaufbau mit dem Gewindestab einfach einen Ausgleich nach vorne oder oben. So kann der Installateur bei der Montage spontan auf die jeweilige Einbausituation reagieren.

 

Die neue Wandanschluss-Lösung von FRÄNKISCHE geht auf die Anforderungen der Praxis an die optimale Einbautiefe ein, ideal abgestimmt auf die bei der Montage vorwiegend genutzten Rohrdämmungen. Dazu ermöglicht FRÄNKISCHE nun für die Dimensionen 16 und 20 mm eine Dämmstärke bis 13 mm. „Damit bleiben wir nah am Markt, auch international, und erfüllen zahlreiche Kundenwünsche, die in den vergangenen Jahren an uns herangetragen worden sind“, erläutert Rudi Geier. In der Dimension 26 mm ist künftig eine Dämmung mit maximal 9 mm realisierbar.

 

alpex Abdichtung realisiert auch Schallentkopplung

Ist die Montageplatte mit Wandwinkeln und den gedämmten Rohren installiert, wird die neue einteilige alpex Abdichtung aufgebracht, die gleichzeitig dem Schallschutz dient. Die Hülse aus thermoplastischem Material umschließt die Wandwinkel vollständig. Die Abdichtung, eine Art Wanddurchführung, ermöglicht, Baustopfen und Messingverlängerungen ein- und auszudrehen. Die Abdichtung, die hinter den Fliesen aufgebracht ist, wird dadurch nicht mehr verletzt. Die innen angebrachte Dichtwulst verhindert, dass Wasser zum Beispiel bei einer undichten Gewindeverbindung zurückläuft. Außerdem realisiert die neue Komponente die Schallentkopplung. Die separat erhältliche alpex Abdichtung gibt es in den Varianten ½‘‘ und ¾‘‘ sowie für Doppelwandwinkel.