Für Beratungsanfragen nutzen wir Drittanbieter, welche persönliche Daten über Ihre Aktivität sammeln. Um die Beratungsfunktion auf unserer Website nutzen zu können, stimmen Sie bitte dauerhaft den Cookies der Kategorie "Marketing" zu, indem Sie "Dauerhaft akzeptieren" klicken. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dauerhaft akzeptieren

Ihre Cookie-Einwilligung ändern

Ihr Webbrowser ist veraltet.

Um den vollen Funktionsumfang unserer Website nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Breitbandausbau

Breitbandausbau der Zukunft

Arbeiten im Home Office, Smart-Home-Anwendungen, Fernsehen, Telefonieren und Surfen:
Das Internet ist fester Bestandteil unseres Alltags. Leistungsfähige Breitbandanschlüsse sind mehr denn je gefordert.

Um den Ausbau schneller Glasfasernetze flächendeckend in Deutschland voranzutreiben, hat das Bundesverkehrsministerium eine Handreichung zum Telekommunikationsgesetz veröffentlicht. Sie enthält technische Empfehlungen für die zukunftssichere, breitbandfähige Ausstattung von Gebäuden, etwa für die Ausführung Netzinfrastruktur.

Produkte

Produkt / Komponente

Gemeinsam stark für zukunftssichere Netzwerke

FRÄNKISCHE und gabocom stellen sich künftig gemeinsam den Herausforderungen des Breitbandausbaus.

Die beiden deutschen Hersteller legen mit ihren Elektrorohr- und Mikrorohrsystemen auf den Netzebenen 3 bis 5 die Grundlagen für schnelles Internet in jedem Gebäude. Während gabocom Spezialist für Mikrorohre auf der Netzebene 3 im Straßenzug ist, holt FRÄNKISCHE die Glasfaser direkt in die Wohnung. Mit den Produkten FFKu-Fibre net und FFKu-Smart net bietet FRÄNKISCHE Lösungen für die empfohlene physische, passive Netzinfrastruktur innerhalb des Hauses.

Telekommunikationsgesetz (TKG)

Netzinfrastruktur FRÄNKISCHE
  • Durch Verlegung vorbereitender Infrastruktur werden bei ohnehin anfallenden Baumaßnahmen Kosteneinsparungen beim Breitbandausbau erzielt

  • Das TKG legt bei neu errichteten Gebäuden und umfassenden Renovierungen eine zwingende passive Netzinfrastruktur bis zu den Netzabschlusspunkten fest

  • Diese passive Netzinfrastruktur wird durch unsere Elektroinstallations- und Mikrorohre für den In-House Einsatz zuverlässig und zukunftssicher geschaffen

  • Je nach zur Verfügung stehender Breitbandtechnologien können dann passende Leitungen für den schnellen Internetanschluss verlegt werden: Vom BMVI veröffentlichte Handreichung „Bausteine für Netzinfrastrukturen von Gebäuden“ gibt hierzu detaillierte Informationen

Video

Netzinfrastruktur für Datenleitungen

Zugangsnetz
Netzebene 3 (Zugangsnetz)

Das Zugangsnetz endet am Hausübergabepunkt.

Hausnetz, FRÄNKISCHE Mikrorohre, Elektroinstallationsrohre
Netzebene 4 (Hausnetz)

Das Hausnetz wird mit dem Telekommunikationsgesetz und der dazugehörigen Handreichung geregelt. Die Handreichung beschreibt den Aufbau für die Netzebene 4. Hier bietet FRÄNKISCHE Mikrorohre und Elektroinstallationsrohre sowohl für Glasfaser- als auch für Kupferlösungen an.

Wohnungsnetz, physische, passive Infrastruktur
Netzebene 5 (Wohnungsnetz)

Das Wohnungsnetz versorgt die Datendosen in der Wohnung. Gerade dort gibt es viele WLAN Geräte. Ein Smart TV, die Spielekonsole und der Desktop-Computer gehören für eine bestmögliche Performance aber an das LAN. Durch ein Leerrohrsystem kann eine zukunftsfähige physische, passive Infrastruktur, durch z.B. FFKu-Smart net, aufgebaut werden.

Glasfaserrohre zukunftssicher installieren

Wir unterstützen das Elektrohandwerk beim Glasfaseranschluss:

Mit einer zukunftsfähigen Netzinfrastruktur schaffen wir beste Voraussetzungen für die Anforderungen von morgen.

FFKu-Fibre net eignet sich für verschiedene Montagearten, etwa Unterputz, auf Kabeltrassen oder auch für die Verlegung in Leerrohren. So lassen sich mit dem Mikrorohr unterschiedlichste passive Leerrohrinfrastrukturen und Objektgrößen umsetzen. Elektriker verlegen FFKu-Fibre net sternförmig vom Abschlusspunkt des Glasfaserzugangs (APG) zum Netzabschluss Glasfaser (Gf-TA) im Kommunikationsverteiler in der Wohnung. Der Bogen Fibre net IB leitet das Mikrorohr FFKu-Fibre net im idealen Winkel über unterschiedliche Ebenen. So ist das Beblasen von längeren Strecken mit vielen Umkehrungen einfach möglich. Das Mikrorohr rollt sich auf einer 250-Meter-Spule aus einem wiederverwendbaren Karton ab.

Dateninstallation

  • Innovative Lösungen für den Breitbandausbau in der NE 4 und NE 5
  • Durch die physische, passive Netzinfrastruktur auch in Zukunft leicht erweiterbar
  • Schnelle Installation durch Komplettsysteme mit passendem Zubehör
  • Normkonform nach DIN EN 61386-22 (VDE 0605-22)

Fibre net – einzigartige Lösungen für die Zukunft

Durch das Fibre net-System wird eine zukunftsorientierte und belastbare physische, passive Netzinfrastruktur für verschiedenste Planungsgrößen ermöglicht, welche auch für die Nachrüstung von Glasfaserleitungen geeignet ist:

  • Hervorragende Einblasperformance
  • Optimierte 250 m Spule für handlichen Transport
  • Metermarkierungen ermöglichen ein einfaches Ablängen und Nachmessen der Leitungslängen
  • Produktprogramm für alle gängigen Objektgrößen
  • Für viele verschiedene Montagearten geeignet (Unterputz, in Leerrohren, auf Kabeltrassen, etc).
  • Möglichkeit sofortiger Inbetriebnahme oder sicherer Verschluss bei späterer Belegung
  • Wellrohre und Mikrorohre in bewährter FRÄNKISCHE Qualität aus einer Hand

Galerie

Videos

Downloads

Weiterführende Links