Für Beratungsanfragen nutzen wir Drittanbieter, welche persönliche Daten über Ihre Aktivität sammeln. Um die Beratungsfunktion auf unserer Website nutzen zu können, stimmen Sie bitte dauerhaft den Cookies der Kategorie "Marketing" zu, indem Sie "Dauerhaft akzeptieren" klicken. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dauerhaft akzeptieren

Ihre Cookie-Einwilligung ändern

Ihr Webbrowser ist veraltet.

Um den vollen Funktionsumfang unserer Website nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Handbuch: Regenwassermanagement der Zukunft

Wir haben unser beliebtes Regenwassermanagement-Handbuch gänzlich überarbeitet und aktualisiert. Um den aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Umgang mit Regenwasser gerecht zu werden, kommt das Nachschlagewerk mit neuen Themenschwerpunkten, normativen Updates und im modernen Design. Als unentbehrlicher Leitfaden für Sie im Alltag!

Bestellen Sie sich hier Ihr kostenfreies Regenwassermanagement-Handbuch!

Füllen Sie hierzu einfach das Formular aus und wir senden es Ihnen zu.


Ihre Daten

Die Datenschutzerklärung finden Sie hier!

Oder laden Sie es sich hier kostenfrei herunter!

Dichte Bebauung und die zunehmende Versiegelung von Flächen führen dazu, dass sich Städte verstärkt aufheizen und urbane Hitzeinseln entstehen. Gleichzeitig lösen Starkregenereignisse verheerende Überschwemmungen aus, da die Kanalisation, die überwiegend auf kleine Regenereignisse ausgelegt ist, die Mengen an Regenwasser nicht aufnehmen kann. Grund für diese beiden bedenklichen Entwicklungen ist, dass in den hochverdichteten städtischen Bereichen kaum mehr Raum für die natürliche Versickerung und Verdunstung von Regenwasser vorhanden ist und das teils dringend benötigte Wasser ungenutzt in die Kanalisation abgeleitet wird. In Zeiten des Klimawandels muss der Umgang mit kostbaren Ressourcen wie dem Regenwasser neu gedacht werden und die stadtplanerischen Versäumnisse der letzten Jahre schnellstmöglich an die neuen Anforderungen angepasst werden.

Gewässerschutz mit Regenwasserbehandlung

Gesammeltes Regenwasser kann mit Verschmutzungen aus dem Straßenverkehr oder von Industrieanlagen belastet sein. Dies kann zu Störungen in Regenwasserbewirtschaftungsanlagen wie Rigolen oder Zisternen führen. Mit der Behandlung wird das Regenwasser von Schmutz und Schadstoffen gereinigt und kann so als sauberes Wasser wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden.

Wiederherstellung des natürlichen Wasserkreislaufs

Kanalnetze entlasten, Grundwasserstände füllen und den natürlichen Wasserkreislauf wiederherstellen: Diese Zielsetzungen verfolgt die Regenwasserbewirtschaftung. Statt Regenwasser abzuleiten, wird es in unterirdischen Rückhalträumen zur Nutzung gespeichert oder vor Ort langsam in den Boden versickert.

Regenwasser der Natur zurückgeben

Durch die erhöhte Flächenversiegelung kommt die natürliche Regenwasserbilanz ins Ungleichgewicht. Mit Versickerungsanlagen für die unterirdische Speicherung und Versickerung des anfallenden Regenwassers wird die Kanalisation entlastet und die Grundwasserspeicher füllen sich wieder auf – Regenwasser gelangt so zurück in den Wasserkreislauf.

Regenwasser nutzen, Trinkwasser sparen

Regenwasser ist eine wertvolle Ressource, die zur Einsparung von kostbarem Trink- und Grundwasser beiträgt und die Trinkwassernetze entlastet. Mit modernem Regenwassermanagement kann der Niederschlag überall sinnvoll eingesetzt werden, wo keine Trinkwasserqualität notwendig ist.

Rigofill inspect zur Versickerung, Speicherung und Nutzung von Regenwasser

Stapelblock Rigofill ST-S und Schacht QuadroControl ST-S für die Versickerung

Klimagerechte Stadtplanung

Regenwasserreinigung auf neuestem Stand