SickuPipe - System

Beschreibung

Rohrrigolen dienen der unterirdischen Versickerung von Niederschlagswasser. Sie bestehen aus einem geschlitzten Rohr bzw. Rohrsystem und einer das Rohr umgebenden Kiespackung. Das Niederschlagswasser wird unterirdisch dem Rohrsystem zugeleitet und verteilt sich über das Rohrsystem in der Kiesrigole. Zur schnellen Wasserverteilung in der Rigole sind Rohre mit 300mm Nennweite und mit großer Wassereintrittsfläche erforderlich. Zur Inspektion und Spülung sind in jedem Rohrstrang ein oder mehrere Kontrollschächte anzuordnen.

Planung und Bemessung einer Versickerungsanlage werden im DWA Arbeitsblatt A138 geregelt. Dezentrale Versickerungsanlagen sind nach den örtlich geltenden Starkniederschlagsreihen (z.B. KOSTRA-Daten) zu bemessen. Von wesentlicher Bedeutung für die Dimensionierung der Versickerungsanlage ist die Durchlässigkeit des Untergrundes. Ab einem Duchlässigkeitsbeiwert kf von < 1x 10-6m/s ist die vollständige Versickerung nicht mehr möglich, in diesen Fällen ist ein Drosselabfluss einzuplanen.