Zurück

A92 München - Deggendorf: SediPipe XL plus, Reinigung von Oberflächenwasser

Regenwasserbehandlung

Auftraggeber/Bauherr:
Freistaat Bayern
Autobahndirektion Südbayern

Bauvorhaben:
A92 München - Deggendorf
Sanierung der Entwässerung bei Landshut
Flutdurchlass BW 52/11

Bauunternehmen:
Max Bögl GmbH & Co. KG
Max Bögl Str.1
92369 Neumarkt

 

Durch die Neugestaltung der Autobahnentwässerung mit der SediPipe XL plus Anlage wird die Schadstoffbelastung für die Umwelt in diesem Bereich deutlich reduziert und die Reinigung des anfallenden Straßenwassers verbessert. Alle SediPipe-Anlagen sind mit einer Leichtflüssigkeitsrückhaltung ausgestattet, die bei Trockenwetter z.B. auslaufendes Benzin, sicher in der Anlage zurückhält. Havarien halten sich jedoch nicht an Zeitpläne, sie können natürlich auch bei Starkregen stattfinden oder es kann sehr viel ölverseuchtes Löschwasser in die Kanalisation gelangen, z.B. bei einem Fahrzeugbrand. SediPipe XL plus wurde für diesen Fall mit einem zusätzlichen Strömungstrenner ausgestattet und revolutioniert damit die Oberflächenwasserreinigung, da diese Anlagen nicht nur Schmutzpartikel sedimentieren. Sie halten auch bei großen Durchflüssen Leichtflüssigkeiten z.B. Öl sicher zurück.

Produkte zu dieser Referenz

Downloads zu dieser Referenz